Széchenyi-Heilbad
Geben Sie Ihr Wunschdatum ein, um verfügbare Aktivitäten anzuzeigen
Ungarn hat seine Grenzen am Dienstag, dem 1. September, für Ausländer (mit Ausnahme von tschechischen, polnischen und slowakischen Staatsbürgern) geschlossen, mit einigen Ausnahmen wie etwa für diplomatische Besuche und andere Notfälle. Das Einreiseverbot bleibt mindestens bis zum 1. Oktober 2020 bestehen.

Széchenyi-Heilbad: Was andere Reisende berichten

Gesamtbewertung
4.3 / 5
basierend auf 6'535 Bewertungen

wir mussten, dank dies karten nicht an der Kasse anstehen. Dafür haben die uns trotzdem hin und her geschickt, damit wir die Chip-Armbänder bekommen. Haben mit Kabinen gebucht. Personal sind relativ unfreundlich. Da wir die Kabinen nicht abgeschlossen bekommen, mussten wir 2 mal zu den hingehen, bis die überhaupt mitkommt. Bad relativ voll, aber wir hatten trotzdem eine Ecke bekommen. Schöne Erholung, trotz viele Besucher!

Széchenyi-Heilbad: Tagesticket ohne Anstehen Bewertet von

Leider gibt es nur das Tagesticket, bei einem Städtetrip möchte man keinen ganzen Tag in der Therme verbringen. Hygiene ist ok, unbedingt Badelatschen mitnehmen. Wir waren ca 90 Minuten da, es war eher nicht so voll. Kein Spaßbad, aber das sollte jedem klar sein. Trotzdem bereuen wir den Besuch nicht, den wann kommt man mal wieder nach Budapest und kann in einer so schönen Therme (architektonisch) entspannen?!

Széchenyi-Heilbad: Tagesticket ohne Anstehen Bewertet von

Man sollte nochmal betonen, dass das online Ticket erst ab um 9:00 zum Eintritt berechtigt. Ich wollte so früh wie möglich da sein um Stoßzeiten zu umgehen. Leider stand ich 7:30 an der Kasse und konnte erst um 9:00 rein. Dumm gelaufen für mich:)! Ansonsten ist das Bad Innen- wie Außenbereich malerisch schön und die Heilbecken in Verbindungen mit den Saunagängen Wellness pur. Ein muss in Budapest!

Széchenyi-Heilbad: Tagesticket ohne Anstehen Bewertet von

Ein schönes einmaliges Erlebnis in geschichtlicher Atmosphäre

Lediglich ein Hinweis im Ticket wäre schön gewesen, dass man in den schwimmbahnen eine badekappe zu tragen hätte. Man kam leider nicht dort rein, der Bademeister pfeift alle zurück. Es gibt dann Badekappen am Ausgangs Shop für viel Geld zu kaufen.

Széchenyi-Heilbad: Tagesticket ohne Anstehen Bewertet von

Nehmen Sie einfach die Waschhaube aus dem Hotelbad mit. Die wird im kalten Schwimmbecken als Badkappe akzeptiert. Ansonsten ist eine dafür eine teure Badekappe im Bad zu kaufen. Für alle warmen Becken wird keine Badekappe benötigt.

Széchenyi-Heilbad: Tagesticket ohne Anstehen Bewertet von