Sixtinische Kapelle
Geben Sie Ihr Wunschdatum ein, um verfügbare Aktivitäten anzuzeigen
Sichern Sie sich jetzt Ihr Ticket

Sixtinische Kapelle: Tickets & Besichtigungen

Sixtinische Kapelle: Alle Touren & Aktivitäten

Top-Sehenswürdigkeiten in Rom

Alle 1378 Tickets & Touren

Sixtinische Kapelle: Die Highlights

Bei einer Besichtigung des Vatikans kommt das Beste zum Schluss: die Sixtinische Kapellel. Beim Anblick dieses architektonischen und künstlerischen Meisterwerks werden Sie aus dem Staunen nicht mehr herauskommen. Hier ist eine Liste mit den Highlights.

Die Decke der Sixtinischen Kapelle

Die Decke der Sixtinischen Kapelle

Das Deckengemälde, Michelangelos Meisterwerk, zeigt 9 Szenen aus der Schöpfungsgeschichte wie die Scheidung von Licht und Finsternis, die Erschaffung der Sonne und des Mondes und die Erschaffung Adams und Evas.

Die Erschaffung Adams

Die Erschaffung Adams

Die Darstellung der Erschaffung Adams durch Gott ist eines der berühmtesten Kunstwerke aller Zeiten und das Herzstück des Deckenfreskos. Sehen Sie, wie Gott Adam mit ausgestrecktem Finger zum Leben erweckt.

Das Jüngste Gericht von Michelangelo

Das Jüngste Gericht von Michelangelo

Michelangelos Altargemälde stellt das Jüngste Gericht dar. Interessanterweise begann er erst 25 Jahre nach Fertigstellung des Deckenfreskos daran zu arbeiten und vollendete es schließlich im Alter von 66 Jahren.

Südwand: Geschichten aus dem Leben Moses'

Südwand: Geschichten aus dem Leben Moses'

In diesem Fresko sind Motive aus dem Leben Moses' wie der Auszug aus Ägypten zu sehen. Gemalt wurden sie von den Größen der Renaissance: Botticelli, Perugino und Rosselli.

Nordwand: Geschichten aus dem Leben Jesu

Nordwand: Geschichten aus dem Leben Jesu

Auf der Wand rechts vom Altar porträtierten die großartigen Künstler der Renaissance Motive aus dem Leben Jesu.

Unsere Tipps

Die Bedeutung der Sixtinischen Kapelle

Im Jahr 1508 begann Michelangelo seine jahrelange einsame Arbeit an den Decken- und Altargemälden der Sixtinischen Kapelle in Rom und schuf eines der größten Meisterwerke der Kunstgeschichte. Goethe sagte einst: "Ohne die Sixtinische Kapelle gesehen zu haben, kann man sich keinen anschauenden Begriff machen, was ein Mensch vermag." Treten Sie ein und lassen Sie sich vom Anblick überwältigen.

Gut zu wissen

Tragen Sie keine kurzen Hosen, kurzen Röcke oder ärmellose Shirts, ohne einen Schal oder Kleidung zum Abdecken mitzubringen. Andernfalls wird Ihnen der Einlass aufgrund der Kleiderordnung verwehrt. Fotografieren ist in der Kapelle strengstens verboten.

Kann man nur die Sixtinische Kapelle besichtigen?

Die im Vatikan gelegene Sixtinische Kapelle ist Teil der Vatikanischen Museen. Es gibt keinen separaten Eingang und der Eintritt für die Sixtinische Kapelle ist im Ticket für die Museen inbegriffen. Wenn jemand außerhalb der Museen versucht, Ihnen eine Eintrittskarte nur für die Sixtinische Kapelle zu verkaufen, ist das eine Betrugsmasche.

Warteschlangen vermeiden

Jedes Jahr besichtigen 4,5 Millionen Besucher die Sixtinische Kapelle. Es ist also schwierig, Wartezeiten komplett zu vermeiden. Während der Generalaudienz des Papstes am Mittwochmorgen sowie um die Mittagszeit ist es etwas ruhiger. Es lohnt sich, Tickets für die Sixtinische Kapelle online und im Voraus zu buchen oder an einer Führung in einer kleinen Gruppe teilzunehmen, um das Anstehen zu umgehen.

Gut zu wissen

  • Besuchszeiten
    Sonntags und an katholischen Feiertagen geschlossen. Die Öffnungszeiten sind unregelmäßig, also schauen Sie lieber online nach.
  • Preis
    Der reguläre Eintritt für die Sixtinische Kapelle beträgt 17 EUR.
  • Brauche ich einen Reiseführer?
    Wenn Sie mehr über die großartigen Bilder erfahren möchten, auf jeden Fall!
    Es gibt Tickets für Touren in kleinen Gruppen oder die Möglichkeit, die Sixtinische Kapelle zum Bestandteil Ihres Rom City Passes zu machen.
  • Anfahrt
    Der Vatikan liegt in Rom und ist mit dem Bus 49 zu erreichen. Alternativ können Sie auch mit der roten U-Bahn-Linie zur Station Cipro fahren.
  • Weitere Tipps

    • Hüten Sie sich vor Taschendieben, vor allem in den überfüllten öffentlichen Verkehrsmitteln. Halten Sie Ihre Taschen fest und bewahren Sie Ihre Wertsachen versteckt auf.

    • Vergessen Sie nicht, eine Jacke oder ein Kleidungsstück mit langen Ärmeln mitzubringen, um Ihre Arme zu bedecken, wenn Sie die Sixtinische Kapelle besuchen.

Sixtinische Kapelle: Was andere Reisende berichten

Gesamtbewertung
4.4 / 5
basierend auf 99'529 Bewertungen

Eine tolle und sehr interessante Führung

Mein Partner und ich haben eine Tour auf Deutsch gewählt. Unsere Gruppe bestand aus 7 Personen. 5 Drutsche und zwei Spanier. Unser Tourguide, Fabio L. , hat uns viele interessante Informationen gegeben und ist souverän zwischen Spanisch und Deutsch gewechselt. Somit hat er allen eine tolle Tour bieten können. Leider war trotz der nächtlichen Führung sehr viel los und die Touristen waren in der Sixtinischen Kapelle weder ruhig (man darf dort nicht reden) noch haben sie das Verbot eingehalten, daß sie nicht fotografieren dürfen. Außerdem war sie rappel voll, so dass man sich die Gemälde nicht in Ruhe ansehen konnte. In den Vatikanischen Museen, hat es sich besser verteilt und man konnte sich alles in Ruhe ansehen. Fabio hat alle Fragen, die wir ihm gestellt haben beantworten.

Vatikanische Museen & Sixtinische Kapelle am Abend Bewertet von

Diese Führung zu buchen war die beste Entscheidung. Danke Marilena!

Wir hatten besonderes Glück mit unserer Stadtführerin Marilena. Sie hat uns erst mal mit Bildern die sie dabei hatte informiert, was es alles zu sehen gibt und wie die einzelnen Zusammenhänge der Bildergeschichten sind. Dann ging es völlig entspannt durch alle Säle. Wir hatten eine Person dabei die am Stock lief. Das war kein Problem. Sie hat immer besonders nach ihr geschaut dass es ihr gut geht. Die 3 1/2 Stunden waren sehr kurzweilig.

Ohne Guide ist man hoffnungslos verloren!

Wir sind heilfroh mit Mira eine klasse Führung erhalten zu haben. Sie manövrierte uns durch die unfassbar großen Menschenmassen und erzählte voller Leidenschaft die Geschichten, die es zu erzählen gab! Die Anzahl der Besucher ist so groß, das man zwingend Menschen mögen muss, denn man kommt sich extrem Nahe! Die Sixtinische Kapelle war hoffnungslos überfüllt und daher kein schönes Erlebnis...aber der Petersdom war einfach nur Klasse!

Sehr gut. Lohnenswert trotz Menschenmassen.

Wie erwartet war es sehr voll. Unser Guide Marilena schaffte es aber, dass das in den Hintergrund rückte. Durch Ihre guten Vorabinformationen konnten wir uns gut auf das wesentliche fokussieren. Marilena war sehr herzlich, geduldig und man merkt ihr immernoch Ihre Begeisterung für die Kunstwerke an. Das steckt an und macht Freude. Vielen Dank nochmal.

Muss man gesehen haben, die Menschenmassen machen wenig Spaß

Natürlich muss man das Museum besuchen, wenn man in Rom ist. Der Vorteil der Vorbuchung ist riesig. Die Freude am Museumsbesuch wird allerdings durch die irren Menschenmassen, die da durchgeschleust werden getrübt.