Santa Maria delle Grazie
Geben Sie Ihr Wunschdatum ein, um verfügbare Aktivitäten anzuzeigen
Top-Empfehlung

Santa Maria delle Grazie: Tickets & Besichtigungen

Santa Maria delle Grazie: Alle Aktivitäten & Touren

Top Sehenswürdigkeiten in Mailand

Alle 220 Tickets & Touren

5 Gründe für einen Besuch von Santa Maria delle Grazie

Die wunderschöne Kirche Santa Maria delle Grazie in Mailand ist vor allem bekannt durch Leonardo da Vincis
weltberühmtes Gemälde “Das letzte Abendmahl” und befindet sich auf der Liste
des UNESCO-Weltkulturerbes. Hier finden Sie fünf Gründe, warum es sich lohnt, den atemberaubenden Architektur-Mix zu besuchen.

Leonardo Da Vincis "Letztes Abendmahl"

Kaum ein anderes Gemälde besitzt einen vergleichbaren Kultstatus wie Da Vinci´s Gemälde aus dem 15. Jahrhundert. Obwohl es oft fast komplett zerstört wurde, kann man es jetzt frisch restauriert bewundern.

Die Fassade

Schon von außen sieht man den bunten Mix der Architekturstile: Die schlichte Terracotta-Fassade ist traditionell langobardisch, der opulente Eingang ist im Stil der Renaissance gehalten.

Der Mittelgang

Der Mittelgang und die angrenzenden Seitengänge sind mit ihren kunstvoll geschmückten und durch Fresken verzierten Bögen glänzende Beispiele der spätgotischen Periode.

Die Kuppel

Die markante Kuppel wurde von dem bedeutenden Renaissance-Architekten Donato Bramante entworfen, ist
jedoch von außen nicht zu sehen. Die Halbkugel kommt nur im Inneren der Kirche zur Geltung.

Der Kreuzgang der Frösche

Wer sich vom hektischen Mailand erholen will, ist im Innenhof genau richtig: Er ist benannt nach den steinernen Fröschen, die vor pittoresker Kulisse Wasser in den Brunnen spucken.

Unsere Tipps

Buchen Sie Ihre Tickets für "Das Letzte Abendmahl" im Voraus

Wenn Sie "Das Letzte Abendmahl" in der Santa Maria delle Grazie sehen möchten, sollten Sie die Tickets schon frühzeitig reservieren. Ein Besuch des Gemäldes ist auf 15 Minuten beschränkt. Die Tickets sind schnell vergriffen, also planen Sie lieber frühzeitig - in der Hochsaison sind die Tickets manchmal schon drei Monate im Voraus ausverkauft!

Genießen Sie jederzeit Zugang zum Innenhof

Wie bereits erwähnt ist der Innenhof ein toller Ort, um eine kleine Pause einzulegen und neue Kraft zu schöpfen. Wenn Sie den Innenhof besuchen wollen, während in der Kirche eine Messe stattfindet, keine Sorge: Es gibt einen weiteren Zugang zum Innenhof über eine Seitentür am Ende der Kirche.

Gut zu wissen

  • Besuchszeiten
    Montags bis samstags geöffnet von 7 Uhr morgens bis mittags und von 15 bis 19 Uhr; am Sonntag: 7:30 bis 12:15 Uhr und 15:30 bis 21 Uhr.
  • Preis
    Eintritt für Santa Maria delle Grazie: Umsonst. Besuch des Gemäldes "Das Letzte Abendmahl": 6,50 EUR + 1,50 EUR Buchungsgebühr
  • Brauche ich einen Reiseführer?
    Nicht zwingend, lohnt sich aber
  • Anfahrt
    Die Kirche befindet sich zwischen Cadorna Triennale / Conciliazone. Vom Dom: Zu Fuß 15 Minuten oder eine kurze Taxifahrt
  • Weitere Tipps

    • Buchen Sie im Voraus ein Ticket für "Das Letzte Abendmahl"

    • Checken Sie das Wetter vor dem Besuch und kleiden sich dementsprechend

Santa Maria delle Grazie: Was andere Reisende berichten

Sehr interessant, bewegend, schöner Spaziergang

Unser Führer "David da Verona" zeigte uns mit fundiertem historischen Wissen interessante Blickwinkel auf Kunst, Kultur, Politik ..... in der Zeit des Leonardo da Vinci ..... Er führte uns auf dem Weg zum Castello am Monastero Maggiore vorbei. Diese Kloster Kirche mit den 1000.... verschiedenen Gemälden war wirklich sehr beeindruckend ! Danke David!

Sehr gut organisierte Besichtigungstour mit den Höhepunkten Mailands

Führung war prima organisiert, Dom und Scala sowie Abendmahl von innen ohne Anstehen, gute englische Erklärungen; deutsche Übersetzerin sehr schlecht, ist allerdings auch erst kurzfristig morgens eingesprungen

Lohnenswerte Tour-Paula hat uns begeistert

Die Tour umfasste u.a. Duomo, Galleria und Da Vincis"das letzte Abendmahl". Die 3 Stunden vergingen schnell. Wir hatten sowohl Glück mit dem Wetter, als auch mit Paula, die uns toll informierte. Empfehlen können wir auch einen Besuch des Castello. Nicht nur wegen der Ausstellungen, auch der sich anschließende Park ist sehenswert. Nervig in Mailand fanden wir die tlw. aufdringlichen Anbieter von Nippes wie Selfie Stick etc. Gerade beim Duomo wird man häufig angesprochen. Einer wollte mir Socken, Taschenlampe , Feuerzeug andrehen. Mein Desinteresse akzeptierte er nicht. Zum Schluss wollte er nur noch Geld haben. Als ich den Spiess umdrehte und zu ihm sagte, er könne mir ja Geld geben( volle Tasche,"big business" ) suchte er das Weite.

Sehr freundlich undsehr gute Informationen bekommen!

Die Tourführerin war sehr kompetent, freundlich und gut informiert. Der Fussweg war insgesamt recht viel, das sollte man wissen. Der direkte Zugang zum Dom und Abendmahl sind sehr angenehm. Uns hat die Tour viel Spass gemacht und jede Minute genossen. Waren nur 11 Personen, was auch sehr gut war.

Toll organisierte Tour, die ihr Geld wert ist!

Die Tour begann pünktlich und wurde von einem Guide in Englisch und Deutsch durchgeführt. Zu Beginn erhält man ein Funkset mit Kopfhörer für ein Ohr. Sehr praktisch, da man nicht direkt neben dem Guide stehen muss, um das Gesagte zu verstehen. So standen wir bspw. in der Oper La Scala in der Warteschlange zum WC und konnten via Kopfhörer den Beschreibungen des Guides lauschen.. :-)) Zur Tour selbst: Zuerst ging es mit dem Bus zum Dom, mit sehr guten Ausführungen, weil nicht zu langatmig und dennoch nicht zu knapp. Danach gingen wir zu Fuß durch die Gallerie V. Emanuell II. zur Mailänder Scala (Oper). Dort konnten wir einen Blick auf die Bühne und Proben werfen und durch das Museum gehen. Die Zeit war hier schon knapp, aber der Guide hatte eine Überraschung parat. Nach der Tour kann man nochmals gratis in Museum, wenn man an der Kassa angibt, dass man mit dem Touroperator Zani bereits am Vormittag da war. Mit dem Bus ging es zuletzt zum wahren Höhepunkt, Da Vincis letzten Abendmahl.

Santa Maria delle Grazie: Aktivitäten in der Nähe