Pearl Harbor
Geben Sie Ihr Wunschdatum ein, um verfügbare Aktivitäten anzuzeigen
Top-Empfehlung

Pearl Harbor: Tickets & Besichtigungen

Pearl Harbor: Alle Touren & Aktivitäten

5 Fakten zu Pearl Harbor

Der japanische Angriff auf das Pearl Harbor im Jahr 1941 war ein entscheidender Moment im Zweiten Weltkrieg. Aber das auf Hawaii gelegene Pearl Harbor ist soviel mehr als dieser tragische Vorfall. Mit diesen geschichtlichen Hintergründen sind Sie bestens auf Ihre Besichtigung der Sehenswürdigkeit vorbereitet.

Eine ehemalige heilige Stätte

Eine ehemalige heilige Stätte

Die große Bucht wurde ursprünglich Wai Momi, Wasser der Perle, genannt. Laut einer hawaiianischen Legende ist der heutige Marinestützpunkt das Zuhause von Kaʻahupahau, der Göttin der Haie.

Er wurde zweimal erweitert

Er wurde zweimal erweitert

Zuerst gestaltete Häuptling Ewa das Mündungsgebiet um, um es zugänglich zu machen. Im Jahr 1869 vertieften die Vereinigten Staaten die Gewässer, die zum Hafen führten. Hawaii war zu dieser Zeit noch ein eigenes Königreich.

Hawaii gehörte 1941 noch nicht zu den USA

Hawaii gehörte 1941 noch nicht zu den USA

Beim Angriff auf Pearl Harbor war Hawaii noch nicht Teil der USA. 1893 wurde das Königreich zur Republik und die USA errichteten nur 6 Jahre später dort den Marinestützpunkt. Erst im Jahr 1959 wurde Hawaii zum 50. Staat der USA ernannt!

Wie überraschend war der Angriff wirklich?

Wie überraschend war der Angriff wirklich?

Es wird gemunkelt, dass die US-Regierung von dem Angriff nicht überrascht wurde und ihn sogar vielleicht provoziert hat. Egal ob das stimmt oder nicht, der Marinestützpunkt war nicht gut genug ausgestattet, um einen Luftangriff zu verteidigen.

Er ist immer noch ein Marinestützpunkt

Er ist immer noch ein Marinestützpunkt

Beim Angriff auf Pearl Harbor starben 2403 Amerikaner und Hawaiianer. Ein Großteil der amerikanischen Flotte wurde versenkt. Nichtsdestotrotz ist der Hafen heute das Hauptquartier der Pazifikflotte der United States Navy. Und sie ist größer denn je!

Unsere Tipps

Wie sind die Öffnungszeiten?

Das Pearl Harbor Visitor Center ist täglich von 7:00 bis 17:00 Uhr geöffnet. An Thanksgiving, am 25. Dezember und am 1. Januar ist es geschlossen. Stellen Sie sich darauf ein, dass es immer gut besucht ist. Falls Sie Geld sparen möchten, kommen Sie früh, um eins der limitierten kostenlosen Tickets zu ergattern. Ansonsten empfehlen wir, Ihr Ticket für Peal Harbour im Voraus zu buchen.

Wie kommt man hin?

Zu Pearl Harbor gelangt man mit dem Bus oder dem Taxi. Allerdings ist man mit der ersten Variante langsam unterwegs (bis zu 2 Stunden) und die zweite Option ist kostspielig. Viele der schnellen und günstigen Transportdienstleister haben keinen Zugang zum Gelände der Touristenattraktion. Am besten ist also die Anreise mit einem zertifizierten Tourenveranstalter.

Gut zu wissen

  • Besuchszeiten
    Täglich geöffnet, 07.00-5: 00 PM
    Ferienzeiten können variieren
  • Preis
    Direkt vor Ort kommt man kostenlos hinein, aber die Zahl der Tickets ist beschränkt. Garantierten Zugang haben Sie beim Kauf eines All-Inclusive-Pakets bei einem Tourenveranstalter.
  • Brauche ich einen Reiseführer?
    Die Buchung einer geführten Tour ist nicht notwendig, aber auf jeden Fall hilfreich.
  • Anfahrt
    Am besten in einem privaten Kleinbus mit einem Tourenveranstalter.
  • Weitere Tipps
    Bringen Sie Ihre Gürteltasche mit! Rucksäcke und andere große Taschen müssen vor dem Eintritt abgegeben werden.

Pearl Harbor: Was andere Reisende berichten

Gesamtbewertung
4.4 / 5
basierend auf 1'604 Bewertungen

Leider ist das USS Arizona-Denkmal momentan nicht zugänglich und man fährt nur mit dem Boot dran vorbei. Ansonsten aber ein „Must-See“ wenn man auf der Insel O’ahu ist und sehr interessant. Mit dem Audio-Guide in verschiedenen Sprachen auch für Leute die dem englischen nicht so mächtig sind, verständlich. Ein kleiner Minuspunkt ist noch, dass die Museen nicht klimatisiert sind und die Luft dort quasi steht.

Es war ein sehr schöner Flug. Wir haben den Flug fast am Ende unserer Reise gemacht, um noch einmal sehen zu können was wir noch machen müssen. Die Aussicht war unglaublich und jedem zu empfehlen. Es war alles sehr gut organisiert, von der Abholung, über den Flug, bis zum Rücktransfer.

Eine einmalige Erfahrung! Wunderschöne Aussicht über die gesamte Insel. Die erste halbe Stunde war definitiv das Highlight. Am besten früh vormittags fliegen, dann ist es meistens am schönsten.

Einen Ausflug wert! Sehr gut mit Bus erreichbar (5$ Tagesticket) und kostenfreier Museumseintritt sowie Bootsfahrt zum Memorial. Nur die Besichtigung des Uboots ist kostenpflichtig.

Es war großartig.! Und hat sich auf jeden fall gelohnt. Die sicht und die perspektive sind unbezahlbar..!!!! Ich kann es jedem empfehlen.! Und würd es immer wieder machen.!!!!