Forum Romanum
Geben Sie Ihr Wunschdatum ein, um verfügbare Aktivitäten anzuzeigen
Sichern Sie sich jetzt Ihr Ticket

Forum Romanum: Tickets & Besichtigungen

Forum Romanum: Alle Touren & Aktivitäten

Top-Sehenswürdigkeiten in Rom

Alle 1378 Tickets & Touren

Die Geschichte des Forum Romanum: 5 Fakten

Im Gegensatz zu anderen Foren des Römischen Reichs wurde das Forum Romanum nicht einfach nur geplant und gebaut. Es wurde parallel zur Entwicklung Roms im Laufe der Jahrhunderte weiterentwicklet, ausgebaut und umgestaltet. Hier sind fünf historische Fakten zur geschichtlichen Entwicklung des Forums.

Es war schon vor dem Bau ein Treffpunkt

Es war schon vor dem Bau ein Treffpunkt

Schon lange vor der offiziellen Planung des Forums entwickelte sich die sumpfige Ebene zwischen den drei Stadthügeln Kapitol, Palatin und Esquilin zu einem kommunalen Treffpunkt.

Der Sumpf wurde von Tarquinius Priscus ausgetrocknet

Der Sumpf wurde von Tarquinius Priscus ausgetrocknet

Das zuvor sumpfige Tal wurde erst unter dem etruskischen König Lucius Tarquinius Priscus bewohnbar gemacht. Der fünfte römische König ließ den Sumpf zwischen Palatin und Kapitol durch die Anlage der Cloaca Maxima entwässern.

Es wurde für verschiedene Zwecke genutzt

Es wurde für verschiedene Zwecke genutzt

Das Forum diente mehrere Jahrhunderte als das Zentrum des öffentlichen Lebens Roms. Hier wurden Reden gehalten und es fanden Militäraufmärsche, Strafprozesse, Gladiatorenkämpfe, Märkte sowie viele andere Dinge statt.

Erosion und Fluten setzten dem Forum ein Ende

Erosion und Fluten setzten dem Forum ein Ende

Die Maxentiusbasilika wurde von Kaiser Maxentius erbaut und von seinem Rivalen Konstantin I. im Jahr 312 fertiggestellt. Die Basilika war der letzte größere Ausbau des Forums. Im Laufe der Zeit wurden mehrere der Tempel auf dem Gelände in christliche Kirchen umgewandelt.

Erosion und Fluten setzten dem Forum ein Ende

Erosion und Fluten setzten dem Forum ein Ende

Durch Überschwemmungen des Tibers und Erosion der umliegenden Hügel erhob sich der Boden auf dem Gelände und auf dem Forum lagerten sich Trümmerschichten ab. Im Mittelalter diente die Fläche als Viehweide!

Unsere Tipps

When to visit?

Die Tickets zum Forum Romanum sind zwei Tage lang gültig. Mit ihnen kann man auch das Kolosseum und den Palatin besichtigen. Es gibt also wirklich viel zu sehen und entdecken. Kommen Sie deshalb am besten an beiden Tagen schon früh an. Das Forum ist außer an Feiertagen ab 8:30 Uhr geöffnet. Die Schließzeiten sind saisonabhängig. Zwischen April und September haben Sie am längsten Zeit für die Besichtigung. Falls Sie Ihre Eintrittskarte nicht im Voraus kaufen, gehen Sie am besten zur Kasse am Palatin. Dort ist die Schlange um einiges kürzer als am Kolosseum.

Wie kommt man hin?

Lassen Sie sich nicht vom Stadtplan täuschen! Obwohl viele U-Bahn-Stationen in der Nähe liegen, befindet sich keine von ihnen in der Nähe eines der Eingänge. Colosseo (am Kolosseum) ist die nächstgelegene Station. Von hier aus müssen Sie aber trotzdem die Via dei Fori Imperiali entlanglaufen, um zum Haupteingang zu gelangen. Sie können aber auch mit dem Bus bis zur Haltestelle Fori Imperiali fahren (Linie 51, 85, 87, 118 oder 810).

Gut zu wissen

  • Besuchszeiten
    Das Forum ist außer an Feiertagen ab 8:30 Uhr geöffnet und schließt vor Sonnenuntergang.
  • Preis
    Der Preis für Erwachsene beträgt 12 EUR. Das Ticket ist zwei Tage lang für das Kolosseum, das Forum Romanum und den Palatin gültig.
  • Brauche ich einen Reiseführer?
    Eine geführte Tour lohnt sich auf jeden Fall.
  • Anfahrt
    Laufen Sie entweder vom U-Bahnhof Colosseo oder fahren Sie mit dem Bus 51, 85, 87, 118 oder 810 bis zur Haltestelle Fori Imperiali.
  • Weitere Tipps
    Jeden ersten Sonntag im Monat ist der Eintritt für das Forum Romanum frei. | Für eine Buchung im Voraus, mit der Sie nicht anstehen müssen, fällt eine Gebühr von 2 EUR an.

Forum Romanum: Was andere Reisende berichten

Gesamtbewertung
4.5 / 5
basierend auf 70'482 Bewertungen

Das Kolosseum ist in jedem Fall einen Besuch wert....

Wir hatten ca. 6 Wochen vor Reiseantritt den Besuch für das Kolosseum gebucht (nur den Eintritt mit Datumsangabe und Uhrzeit; ohne Führung und ohne Audio-Guide). Mit dem ausgedruckten Voucher sind wir direkt zum Eingang für Ticket-Inhaber und konnten somit ohne jegliche Wartezeit zur Sicherheitskontrolle und dem Eingang durchlaufen. Nebenan war die Schlange für die Tageskasse extrem lang; diese mussten sicherlich 1-2 Std. oder sogar länger warten. Ich rate daher jedem vorab den Besuch online zu buchen. Das Kolosseum war sehr interessant und ist zurecht die meistbesuchte Sehenswürdigkeit in ROM. Wir waren ca. 1 Std. 15 Minuten dort.

WunderbarerTag im Kolosseum und im Forum Romanum

Super Guide (Maria)! Sie hat sehr viel und interessantes zu den Bauwerken erzählt, man konnte toll in die Zeit des Römischen Reiches eintauchen! Auch der zeitliche Rahmen wurde voll ausgeschöpft. Am Kolosseum mussten wir etwa 15 Min warten, bis wir drin waren.... Bei den Menschenmassen ist dies aber vollkommen OK (ohne Tour musste man gefühlte mehrere Tage anstehen), unser Guide hat die Wartezeit super mit interessanten Geschichten zum Kolosseum ausgeschmückt. Die Tour wurde im Kolosseum beendet, sodass wir selber noch rumschauen konnten. Sehr zu empfehlen!

Interessante Führung mit professionellem guide

Vielen Dank an Hildegard, die nicht nur ein umfassendes Hintergrundwissen hatte, sondern auch einen sehr lebendigen Eindruck der römischen Kultur und Baukunst vermitteln konnte. Es war auch sehr hilfreich in einem sehr vollem Kolosseum gezielt auf die interessanten Punkte hingewiesen zu werden. Auch die Organisation über CityWonders hat reibungslos geklappt, sowohl die Zuteilung zu dem guide am Treffpunkt, wie auch die Ausgabe der Audiogeräte.

Interessante Führung durch einen erfahrenen, professionellen Guide.

Unser Guide, BERK OZTURK, hat uns bei einer mehr als dreistündigen Führung das Kolosseum und das Forum Romanum kenntnisreich und sehr interessant nahegebracht. Er war nicht nur historisch faktensicher, sondern lockerte auch das Thema mit den Geschichten hinter der Geschichte auf. Außerdem schleuste er uns an allen Schlangen vorbei. Die Gruppe war überschaubar groß, und die Tour unbedingt empfehlenswert.

Rom: Kolosseum und Palatin, Tour ohne Anstehen Bewertet von

Den letzten Stern gibt es bei einer Führung mit Kopfhörern.

Die Durchführung der angebotenen Tour war bestens. Es ist nur zu überlegen, ob und wieviel man in die Tiefe des Themas bei der Guide geht. Irgendwann hört man nicht mehr zu. Ein Kopfhörer wäre auch sinnvoller gewesen. So könnte man im Trubel der Stadt auch alles verstehen. Die Geschwindigkeit wie man durch die Stadt geführt wird ist bei dieser Menschenmenge etwas stressig. Immer wieder gerne

Ab Civitavecchia: Malerische Bustour durch Rom Bewertet von